C.mirabilis

Die Clivia mirabilis sind nur im Oorlogskloof Naturschutzgebiet in der Provinz Northern Cape zu finden. Sie wachsen in den mit Humus gefüllten Rissen des Sandsteins im Schatten der immergrünen Bäume. Pflanzen außerhalb der Schattenbereiche überleben zwar, sind von der Sonne aber stark gezeichnet und auch erheblich geschädigt. 

Im Habitus ähneln die Pflanzen der C.nobilis nur sind die Blätter fester und mit abgerundeter Spitze. Die Zeichnung in Längsrichtung der Blätter ist deutlicher als bei der C.nobilis. Die Blätter sind zwischen 800 und 1200 mm lang, 25 bis 40 mm breit und haben an der abgerundeten Spitze eine Einkerbung.

Die orangeroten hängenden Blüten, die zweifarbige erscheinen sitzen auf orangeroten Stielen. Während der Blüte im Oktober bilden sich 20 bis 48 röhrenförmige Blüten auf einem lila-roten Stiel. Die Beeren reifen leuchtend rot ab und bilden ein bis drei Samen aus. Die Reifezeit ist relativ kurz. Schon im März des Folgejahres sind die Samen reif
.